Career Advice

Wie wird man Business-Analyst?

Paul Brown
11.03.22

Was macht ein/e Business-Analyst*in?

Als Business Analyst*in (BA) spielst du eine wichtige Rolle in der Wirtschaft und in der IT-Branche. Du arbeitest mit diversen Organisationen zusammen, um Prozesse und Systeme zu verbessern, Untersuchungen und Analysen durchzuführen, Probleme zu lösen und Risiken zu mindern.

Rolle und Aufgaben von Business Analysten

Business Analysten sind für eine Vielzahl von Aufgaben verantwortlich, darunter:

Welche Schlüsselqualifikationen brauchen Business Analysts? 

Um Business Analyst zu werden, musst du Folgendes mitbringen:

Vergiss nicht, diese Fähigkeiten in deinem Interview zu erwähnen und darzulegen, wie du sie bereits angewandt hast und inwiefern sie für die Stelle relevant sind!

Wie startet man eine Karriere als Business Analyst*in und welche Wege führen zu diesem Ziel?

Der Einstieg in jede Karriere kann schwierig und zeitaufwändig sein. Hier findest du einen Überblick über die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten in die Karriere als Business Analyst*in, wie du in diesem Bereich Erfahrungen sammeln kannst und wie lange es dauert, Business Analyst*in zu werden:

Bachelor-Abschluss

Es gibt eine Reihe von Studienabschlüssen, die in den Augen von Arbeitgeber*innen, die eine neue Stelle als Business Analyst*in besetzen wollen, nützlich sind. Dazu gehören Fächer wie Informatik, Wirtschaftsinformatik, Computerwissenschaften, Systementwicklung und Betriebswirtschaft.

Mit einem Bachelor-Abschluss in diesen oder ähnlichen Fächern, der etwa drei bis vier Jahre in Anspruch nimmt, ist ein Einstieg als Praktikant*in oder Junior Business Analyst*in möglich.

Das Business-Analyse-Traineeprogramm von FDM

Das Business-Analyse-Traineeprogramm von FDM bietet dir die Möglichkeit, deine Karriere als Business Analyst*in ohne vorherige Berufserfahrung oder einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften zu starten. Du erhältst eine fachkundige Ausbildung und erwirbst in vergleichsweise kurzer Zeit alle Fähigkeiten und Qualifikationen, die du brauchst, um als Business Analyst*in erfolgreich zu sein, bevor du dann als FDM-Consultant für unsere führenden Kunden tätig wirst.

Erfahrung

Erfahrungen in relevanten Bereichen, insbesondere in der IT und in der Wirtschaft, sind auf jeden Fall hilfreich für den Einstieg in die Business-Analyse. Zu den Berufsfeldern, die den Übergang zu einer Karriere als Business Analyst*in erleichtern können, gehören: Programmieren, IT, Ingenieurwesen, Business Development, Datenanalyse, Statistik usw. Für den Karrierewechsel ist jegliche Erfahrung zwischen sechs Monaten und 20 Jahren in einem relevanten Bereich von Vorteil.

Lernen im Job

Eine Möglichkeit, ohne die oben genannten Voraussetzungen aufzusteigen, ist das Lernen im Job. Das kannst du tun, indem du dir eine Stelle als Praktikant*in oder Junior Business Analyst*in sicherst und an Schulungen teilnimmst (sofern das Unternehmen solche anbietet) oder indem du dich regelmäßig mit Teamleiter*innen und Manager*innen triffst, um von deren Wissen und Erfahrung zu lernen.

Wie kann man Erfahrung im Bereich Business-Analyse sammeln?

Um Erfahrung als Business Analyst*in zu sammeln, brauchst du zunächst die richtigen Fähigkeiten. Ein/e gute  Business Analyst*in ist kommunikationsstark und hat einen Sinn für Datenanalyse, Problemlösung, kritisches und logisches Denken und visuelle Modellierung. Hard Skills im IT-Bereich, wie Kenntnisse in Programmiersprachen, SQL und statistischer Analyse, sind ebenfalls sehr hilfreich.

Neben dem Lösen von Geschäftsproblemen und dem Entwerfen von technischen Lösungen müssen moderne Analytiker oft eng mit Anspruchsgruppen, Manager*innen und Mitarbeiter*innen zusammenarbeiten, um Probleme zu verstehen und im Einklang mit den Unternehmenszielen zu arbeiten. Wer Bereitschaft zeigt, sich zu engagieren und zu lernen, kann es hier weit bringen.

Durch die Teilnahme am FDM-Traineeprogramm erhältst du eine professionelle Ausbildung nach Industriestandards und kannst wertvolle praktische Erfahrungen sammeln, indem du eng mit unseren führenden globalen Kunden zusammenarbeitest.

Bewirb dich als Business Analyst*in und bereite dich auf die Vorstellungsgespräche vor.

Eine neue Arbeitsstelle zu suchen, kann zeitaufwändig sein, aber der Markt bietet dir hier viele Möglichkeiten! Warum versuchst du es nicht mit einer Arbeitsagentur oder einer Jobbörse, Programmen zur beruflichen Entwicklung wie dem von FDM oder fragst Freund*innen und Verwandte, ob sie dir helfen können?

Außerdem solltest du damit beginnen, dich auf Vorstellungsgespräche vorzubereiten. Einige der am häufigsten gestellten Fragen bei einem Vorstellungsgespräch im Bereich Business-Analyse sind hier aufgelistet: 

Welche Stärken sollten Business Analysten deiner Meinung nach mitbringen?

Beispielantwort: „Business Analysten sollten sowohl über technische als auch über nicht-technische Fähigkeiten verfügen, da es sich um eine sehr vielschichtige Tätigkeit handelt. Zu den wichtigsten Stärken gehören Problemlösungs- und Analysekompetenz sowie die schriftliche und mündliche Kommunikation. Diese Fähigkeiten sind wichtig, um Daten zu analysieren, mögliche Probleme zu erkennen, Lösungen zu finden und diese innerhalb des Unternehmens zu kommunizieren.“

Wie würdest du mit schwierigen Stakeholder*innen umgehen?

Beispielantwort: „Bei der Arbeit mit schwierigen Stakeholder*innen sind Kommunikations- und Problemlösungsfähigkeiten sehr wichtig. Man muss in der Lage sein, die Dinge aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und Einfühlungsvermögen für andere zu zeigen, um die Arbeitsbeziehung zu optimieren und schwierige Situationen zu meistern.“

Welche Tools oder Technologien erachtest du als besonders wichtig für Business-Analyse?

Beispielantwort: „Programme wie Microsoft Excel, Microsoft PowerPoint, Microsoft Access, Microsoft Word, SQL, Google Analytics, Tableau und MS Visio sind die wichtigsten Werkzeuge für Business Analysts. Sie sind für die Analyse und Visualisierung von Daten sowie für die Erstellung von Berichten unerlässlich.“

Wenn du in deinen Antworten auf persönliche Erfahrungen zurückgreifen oder konkrete Beispiele nennen kannst, ist das natürlich von Vorteil

Bei dem Vorstellungsgespräch mit FDM geht es um deine Stärken und dein Potenzial für die Stelle und nicht um deine bisherige Erfahrung oder rollenspezifisches Wissen.

Lernen und am Ball bleiben!

Die Geschäftswelt ist ständig im Wandel, passt sich an und entwickelt sich weiter, oft sogar täglich. Deshalb ist es absolut wichtig, dass sich Business Analyst*innen über branchenspezifische Neuigkeiten und Entwicklungen auf dem Laufenden halten und gleichzeitig durch kontinuierliches Lernen und Engagement neue IT-Kenntnisse erwerben.

Einige der besten Programme zum Üben deiner Fähigkeiten sind Lynda, Udemy, Khan Academy und edx.

Aufstiegschancen als Business Analyst*in

Die Arbeit als Business Analyst bietet unendlich viele Möglichkeiten für den Aufstieg in leitende und spezialisierte Positionen. So könntest du z. B. ins Projekt- oder Produktmanagement aufsteigen oder als Senior oder Lead Analyst bzw. Consultant tätig werden. Zu den Spezialgebieten gehören Business Systems Analyst, Enterprise Business Analyst oder Quantitative Analyst.

Unser Projektmanagement und Business Analyse Programm

Erfahre hier wie du bei FDM als Business Analyst durchstarten kannst.